Fitnessstudio B O D Y   O A S E

Fitnessstudio mit Solarium und Sauna in Neuenhagen bei Berlin

15. Berliner IR Open 2011

15. Berliner Indoor Rowing Open

An historischer Stätte, im Kuppelsaal des Berliner Olympiastadions, wo 1936 die olympischen Fechtwettbewerbe ausgetragen wurden, trafen wir uns am 10.12.2011 mit 10 Startern und stellten uns Ruderern aus Norwegen und vielen deutschen Vereinen. Vor allem galt der Wettkampf einer ersten Standortbestimmung der eigenen Leistungsfähigkeit in Hinblick auf die Vorbereitung zur Europameisterschaft in Nottingham am 25.03.2012.

 

Die Stimmung in der Wettkampfarena war überwältigend und übertrug sich auch sofort auf unsere Starter. Unsere Frauen machten den Anfang. In der Kategorie der Frauen (40 - 49) belegten wir die Plätze 1 bis 3, wobei alle drei Starterinnen in einer Durchschnittszeit von unter 1:55 Minuten blieben, hervorragend. In der Kategorie Frauen (60 - 64) waren wir mit zwei Starterinnen dabei. Karola Gomert belegte den 1. Platz, vor Petra Polzin (Platz 2), die in ihrem ersten Einzelwettkampf Erfahrungen sammelte. In der Konkurrenz der Frauen (70 - 74) waren wir mit Gisela Jagnow ganz gut aufgestellt, aber die neue Regelung der Indoor Rowing Serie unterscheidet bei Frauen und Männern nicht mehr in Gewichtsklassen, so, dass wie schon zuvor unsere Leichten, Nora Förster und Karola Gomert, auch Gisela Jagnow gegen "Normalgewichte" antrat. Hier war die Konkurrentin keine geringere als Veronika Zimmert, amtierende Weltmeisterin über 2000m im Ergometerrudern. Gisela fuhr den zweiten Streckenabschnitt sogar schneller als Veronika, doch das sollte nicht reichen. Mit einem Rückstand von 0,7 Sekunden war es am Ende der 2. Platz.

 

Bei den Männern beteiligten wir uns in drei Alterklassen. Hier machten unsere Leichten

(Altersklasse 50 - 54) den Anfang mit Boris Förster (Platz 4) und Frank Zarth (Platz 5). Beide blieben angesichts der Wettkampfzeit leider etwas unter ihren Möglichkeiten. Die Klasse der Konkurrenz zeigte sich darin, dass der diesjährige WM-Vierte im Leichtgewicht über 2000m (Bernd Köhler) "nur" Platz 3 belegte. Siegfried Leschinski fuhr in der Kategorie 60 - 64 gut mit und belegte am Ende den 4. Platz, ärgerte sich jedoch selbst über 0,6 Sekunden, die er irgendwo auf der Strecke liegen ließ. Den Abschluß machte Peter Polzin. Er absolvierte seinen ersten Einzelstart, welchen er sehr motiviert begann, sich ins Ziel rettete und so wie unsere beiden anderen Sieger (Gaby Höltke und Karola Gomert) bei der Siegerehrung den Pokal überreicht bekam.

Allen Startern noch einmal einen herzlichen Glückwunsch und macht weiter so.

 

Nach dem Wettkampf traf man sich traditionell zu einer kleinen Feier, diesmal im Waldidyll in Neuenhagen. Mit dem Überreichen einer kleinen Aufmerksamkeit für jeden Teilnehmer und Fan gelang Sibylle Zarth,die das am Vortag schon organisierte, eine echte Überraschung.

Klasse Idee und nochmals besten Dank!

 

 

Ergebnisse

1. Gaby Höltke                 1000 m  Frauen 40 - 49

1. Karola Gomert              1000 m  Frauen 60 - 64

1. Peter Polzin                 1000 m  Männer 65 - 69

2. Sibylle Zarth                1000 m  Frauen 40 - 49

2. Petra Polzin                 1000 m  Frauen 60 - 64

2. Gisela Jagnow              1000 m  Frauen 70 - 74

3. Nora Förster                1000 m  Frauen 40 - 49

4. Boris Förster                1000 m  Männer 50 - 54

4. Siegfried Leschinski       1000 m  Männer 60 - 64

5. Frank Zarth                 1000 m  Männer 50 - 54

 

12